SCHIESSSPORT ALS OLYMPISCHE DISZIPLIN.

Von Anfang an nahm das Schiessen bei Olympia eine wichtige Rolle ein. Der Gründer der modernen Olympiade war selber begeisterter Pistolenschütze. Die Schiessbewerbe haben sich im Lauf der Jahrzehnte immer wieder gewandelt. So wurde am Anfang z.B. auf den laufenden Hirsch oder mit der Armeewaffe auf 600 Meter geschossen.

Auch an den Spielen vom vergangenen Sommer in Tokyo wurde sowohl mit der Pistole, der Büchse (Gewehr) und der Flinte geschossen.

(Skeet und Trap sind zwei verschiedene Disziplinen im Tontaubenschiessen)

Wenn man die Liste der Schweizer Medaillengewinner an olympischen Spielen genauer anschaut stellt man fest, dass die Schützen immer wieder erfolgreich waren.

Jüngstes Beispiel ist die zweifache Medaillengewinnerin Nina Christen, die in Tokio die Spiele für die Schweizer Delegation so richtig lanciert hat.

Das Schiessen ist zum absoluten Spitzensport geworden und der Schiesssportverband fördert die Entwicklung junger Talente gezielt und absolut professionell. Wer die Schiessbewerbe in Tokio mitverfolgen konnte hat gesehen wie die vermeintlich langweilige Sportart sehr packend und spannend sein kann wenn sie medial richtig in Szene gesetzt wird. Während die Athleten die absolute Kontrolle über ihren Puls hatten war man als Zuschauer auf «180» und hat fingernägelkauend die nächste Trefferanzeige erwartet. Es war schon beeindruckend wie die SchützInnen das Programm mit vollster Konzentration absolvierten und absolut fokussiert blieben. Zwar trifft bei den Schützen der Spruch «weiter, höher , schneller» eher nicht zu, aber nur die toptrainierten Athleten vollbringen solche Leistungen. Neben einem gut trainierten Körper braucht es vor allem eine unglaubliche mentale Stärke um auf Topniveau mithalten zu können. Beides wird nur durch jahrelanges , hartes Training erlangt. Und beim Schiessen spielt natürlich auch das Material eine wichtige Rolle. Mit einem absoluten High-Tech-Gewehr produziert im Kanton Luzern hat Nina Christen ihre Medaillen in Tokyo erkämpft. Faktoren für den Erfolg im Schiesssport

  • Gutes Auge
  • Mentale Stärke
  • Sehr gute Fitness
  • Topmaterial (Gewehr, Kleider)

Der Weg zum Topathleten im Schiesssport

Wie oben schon erwähnt fördert Swissshooting die jungen Talente vom Juniorenalter an gezielt und kann so immer wieder grosse Erfolge auf der internationalen Bühne feiern.

Der Einstieg in den Schiesssport erfolgt über die Schützenvereine wo die Junioren altersgerecht gefördert werden.

Bilder: Swissshooting Quelle Download Flyer

Druckerfreundliche Version
Powered by eCMS  |  ebcom ag